Pfingsten 2024

18.5.2024

Der Heilige Geist und Pfingsten: Eine Einladung zum Gebet

Diese Tage feiern wir Pfingsten, und es ist eine besondere Zeit, um den Heiligen Geist in unserem Leben und in unserer Pfarrei willkommen zu heißen. Der Heilige Geist wirkt auf vielfältige Weise und bringt Früchte hervor, die uns und die Kirche weltweit stärken.

Wir müssen es ihm aber zutrauen und ihn einladen! Nicht nur auf unsere eigene Taten und Weisheit bauen, sondern Gottes Kraft vertrauen. Lasst uns gemeinsam beten, dass wir diese Früchte in unserem Alltag und in unserer Gemeinschaft erleben dürfen.

Ein besonders eindrucksvolles Beispiel für die Wirkkraft des Heiligen Geistes sind unsere Firmlinge. Durch die Vorbereitung auf die Firmung haben sie erfahren, wie der Heilige Geist sie inspirieren und motivieren kann. Dies soll uns alle ermutigen, offen zu sein für das Wirken des Heiligen Geistes.

3 Früchte für dich!

Hier möchte ich drei Früchte des Heiligen Geistes hervorheben: Liebe, Freude und Güte. Insgesamt sind es 9: siehe Galaterbrief, Kapitel 5:

 Die Frucht des Geistes aber ist Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut und Enthaltsamkeit.

Liebe

Liebe ist das Herzstück unseres christlichen Glaubens. Der Heilige Geist schenkt uns die Fähigkeit, einander bedingungslos zu lieben, so wie Christus uns liebt. Ein praktisches Beispiel ist das Engagement Gemeindemitglieder in der Caritas-Arbeit, bei den Senioren und Bedürftigen. Diese Liebe zeigt sich auch in kleinen Gesten des Alltags, wie einem freundlichen Wort oder einer helfenden Hand.

Freude

Die Freude, die der Heilige Geist schenkt, ist tief und beständig, unabhängig von äußeren Umständen. Diese Freude haben wir in den fröhlichen Gesichtern unserer Firmlinge gesehen, als mit vielen anderen Gläubigen sangen und sich an der Gemeinschaft erfreut. Sie zeigt sich auch in den gemeinsamen Feiern und Gottesdiensten unserer Pfarrei, wo wir die Gemeinschaft und das Wirken Gottes in unserem Leben feiern.

Güte

Güte ist die Fähigkeit, barmherzig und wohlwollend zu handeln. Der Heilige Geist befähigt uns, gütig zu sein, indem wir einander in schwierigen Zeiten unterstützen. Ein Beispiel hierfür ist Nachbarschaftshilfe, ehrenamtliches Engagement und liebevolle Eltern.

Unsere Firmlinge haben das besonders beim Pfingstfest in der Bischof-Manfred-Müller-Schule erfahren dürfen, hier  Eindrücke:

No items found.

Über den Autor
Kaplan Leonard Skorczyk

Letzte Veröffentlichungen

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Einladung zur Wolfgangswoche

Eine herzliche Einladung zu den Aktivitäten der Wolfgangswoche im Jubläumsjahr vom 22. - 30.06.2024.

Thomas Konetzny
4 min
Erstinfo zur Wahl der Kirchenverwaltung 2024

Ende dieses Jahres wird die Kirchenverwaltung neu gewählt. Wenn Sie über wichtige Themen der Pfarrei mitentscheiden möchten, stellen Sie sich gerne zur Wahl!

Pfarrer Heinrich Börner
2 min
Kindernachmittag in Herz Marien

Herzliche Einladung zum Kindernachmittag "Die Erde ist schön!" in Herz Marien, für alle Kinder ab der 1. Klasse.

Stefanie Dandorfer
3 min